„Unser Berufsspektrum wird immer größer“

SHK-Innung des Kreises Olpe begrüßt 18 junge Berufsstarter

Kreis Olpe. Die SHK-Innung des Kreises Olpe freut sich über die stolze Zahl von 18 neuen Auszubildenden, die im August ihre Lehre zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in den Mitgliedsbetrieben der Innung gestartet sind.

Thomas Enders, Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik für den Kreis Olpe, begrüßte kürzlich im Kolpinghaus in Olpe die neuen Auszubildenden seiner Innung. „Ihr habt euch für einen der interessantesten Berufe entschieden. Anspruchsvoll, zukunftsorientiert und krisensicher, das kennzeichnet das SHK-Handwerk“, so der erfahrene Obermeister.

Tipps und Hinweise rund um die Ausbildung


Der Obermeister gab den jungen Auszubildenden – gemeinsam mit seinem Stellvertreter Michael Poggel und Lehrlingswart André Heller  – auch weitere hilfreiche Tipps rund um das Thema Ausbildung. Dabei bietet auch die Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd Hilfestellungen für die Nachwuchshandwerker. „Wir bieten Euch Beratung und Unterstützung. Scheut euch also nicht, uns anzusprechen, wenn der Schuh einmal drückt. Egal ob mit Infos zur Hilfe bei Schwierigkeiten in der Berufsschule oder bei Fragen zur Ausbildung – wir stehen euch zur Seite“, erklärt Matthias Rink, Geschäftsstellenleiter Olpe der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd.

Abwechslungsreicher und interessanter Beruf


Auch Lehrlingswart André Heller begrüßte seine neuen „Schützlinge“ in der Innung und gab seine Begeisterung für den Beruf weiter: „Unser Beruf ist unglaublich interessant und vielseitig. Durch immer neue technische wie politische Entwicklungen wird unser Spektrum immer größer. Wir können kreativ in der Bädergestaltung werden aber auch technisch sehr aktiv im Bereich der erneuerbaren Energien. Jeder Tag hält in unserem Beruf neue Überraschungen und Veränderungen bereit.“ Zum Ausbildungsstart bekamen die jungen Auszubildenden von ihrer Innung ein hochwertiges Fachbuch geschenkt, welches sowohl in der Berufsschule als auch noch viele Jahre im Beruf gebraucht wird. Neben dem SHK-Ausbildungsordner wurde den Berufsstartern zudem noch ein weiteres Buch überreicht, in dem der ein oder andere nützliche Tipp zum Thema Kundenumgang zu finden ist.

Die neuen Auszubildenden – 17 junge Männer und eine Frau


Die Ausbildung als Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik im Kreis Olpe haben begonnen: Qamil Abazi, Mokhtar Fliti (beide Erich Gehle GmbH, Kirchhundem),Haxhi Bajgora (Mike Clemens, Drolshagen), Abdülkerim Altinkaynak (Harald Niklas, Drolshagen), Timo Postberg (Gereon Hupertz, Drolshagen), Dimitrij Statelman (Stefan Gerhard, Olpe), Robin Köster (Andreas Valenthon, Finnentrop), Lukas Kühr (Jörg Hennecke, Olpe), Denis Barbarino (Gerhard Minkau, Attendorn), Marvin Ivo (Gerhard Biermann, Kirchhundem), Oumar Soumahoro, Diyar Dolu (beide Deukels GmbH, Olpe), Tim Becker, Timo Hupertz (beide Enders Heizung Sanitär, Olpe), als einzige Frau Verena Hollweg (Hümmeler Heizungsbau, Lennestadt), Justin Konze (Schneider Haustechnik, Lennestadt), Enrico Sarro (Aquatherm, Attendorn) und Mohamad Malkat (Andreas Wiffel, Attendorn).

zurück

2019

Obermeister Thomas Enders (li.), Stv. Obermeister Michael Poggel (2.v.re.), Lehrlingswart André Heller (re.) und der Geschäftsstellenleiter der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd in Olpe, Matthias Rink (3.v.re.) begrüßten die neuen Auszubildenden der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik für den Kreis Olpe.

Diese Webseite verwendet Cookies, die ausschließlich der Funktionalität unsere Webseite dienen. Eine Weiterleitung der Daten an Dritte erfolgt nicht. Unter Cookies erhalten Sie weitere Informationen.